Schnee

Schnee
Bildquelle/Urheber: © Kurt GUTTERNIGG / pixelio.de
Kategorie: Lyrik
Thema: Gesellschaft & Soziales
Autor: Staats Dennis
Erstellt am 7.11.2017
5 Sterne

Ich mag Schnee.
Er bleibt nur,
wenn seine Umgebung
kalt genug ist.
Er ist formbar
und leicht beiseite
zu schieben.
Und wenn es zu heiß wird,
ist er schnell verschwunden.
In Wahrheit ähnelt er
vielen meiner Mitmenschen.

doomsday-books.com

Kommentare zu diesem Eintrag
Franz am 9.11.2017 11:19
...am Besten kein Schnee.
5 SterneEva am 7.11.2017 14:08
Ich mag deine Texte!
5 SterneUrsula am 7.11.2017 13:55
Welch versteckte Qualitäten da zum Vorschein kommen ... einfach schön
Neuen Kommentar abgeben:
Name*
E-Mail*
Homepage:
(optional)
* Freiwillige Angaben. Ihre E-Mail Adresse wird jedoch keinesfalls veröffentlicht.
Durch Bekanngabe Ihrer E-Mail Adresse erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung, wenn neue Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben werden. Wenn Sie diese Benachrichtigungen nicht wünschen, so können Sie diesen Service über einen in diesen Benachrichtigungen angegebenen Link sofort abbestellen. Ihre E-Mail Adresse wird nur systemintern für diesen Benachrichtigungsservice verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben.
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte bewerten Sie diesen Eintrag, wobei 5 Sterne die beste Bewertung sind.
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
MITGIFT Verlag

Web: www.mitgift.at
E-Mail: office@mitgift.at
Secret Garden
Bundeskanzleramt Kultur
BUCH13
Buchkultur - Das internationale Buchmagazin